Alle Artikel Theater, Comedy, Show Theater und Show

Echo (she/her)

Als Performance-Oper beschäftigt sich das musikalisch-theatralische Experiment "Echo (she/her)" von Julla Kroner und Sophia Seidler mit der mythologischen Geschichte der Echo, die nach der Überlieferung als Waise bei Nymphen aufwuchs.  
Pans Zuneigung verschmähend fällt sie einem gräuslichen Verbrechen zum Opfer, ihr Körper wird von den durch Pan in die Irre getriebenen Männern zerstückelt, die Göttin Gaia rettet Echo bleibend die Stimme. Kroner und Seidler, die beide an der Karlsruher Kunstakademie studierten, interessiert an der Geschichte vor allem Pans Motiv. Wieso erträgt er die süße Stimme und Virtuosität Echos nicht? Wieso werden sie nicht zu einem Duett, sondern zu einem Duell? Formal erarbeiten die beiden mit einem jungen achtköpfigen Ensemble in der Orgelfabrik eine Reise durch sechs verschiedene Räume und erschaffen dabei mit Musik, Tanz, Performance, Szenenbild, Licht und Text ein die Zuschauenden rundherum umfassendes Geschehen, in das stilistische Elemente wie ein True-Crime Podcast eingebunden werden.  
Hinter der Produktion steht das Produktionsbüro productions performing arts, das zuletzt mit dem für das Theatertreffen der Jugend Berlin 2022 nominierten Stück "Die Sippe" junges, experimentelles Theater in Karlsruhe etablierte.(Foto:T. Zimmermann) 
 
> 5. Mai, 19 Uhr, 6., 7., 13., 14. Mai, jeweils 17 Uhr, am 14. Mai auch 13 Uhr, Orgelfabrik Karlsruhe-Durlach, Amtshausstraße 17-19 

Galerie in der Orgelfabrik

>>Amthausstr. 17
76227 Karlsruhe